Das richtige Essen

Bei viel Zucker- und Kohlenhydratkonsum und gleichzeitig überwiegend sitzender Lebensweise schützen sich die Körperzellen mit Insulinresistenz [Insulinresistenz] vor Energieüberflutung. Das betrifft heutzutage die meisten übergewichtigen Personen. Ein an die eigene Bewegungsmenge angepasster Umgang mit Kohlenhydraten [MindCarb] hält jedoch den Insulinspiegel im Blut niedrig und vermeidet so eine Insulinresistenz, die nicht nur Diabetes Typ 2 auslöst sondern auch Herz- und Gefäßerkrankungen, Fettleber oder Darmkrebs.

Die gute Botschaft dabei ist, dass Insulinresistenz mit ihrem ständig überhöhten Insulinblutspiegel als Stoffwechselreaktion wiederum durch das Essen normalisiert werden kann. Dazu müssen nur ca. 20% der Essgewohnheiten geändert werden.

Insgesamt ist es wichtig, nicht nur deutlich weniger Zucker und stärkehaltige Sattmacher zu essen, sondern unter den verfügbaren Brot- Nudel-, Reis- und Kartoffelsorten auch auf einen niedrigen „glykämischen Index“[GI & GL] zu achten. Entgegen den langjährig  in ärztlichen Leitlinien geäußerten Empfehlungen von Fett-armer Kost ist ein Mehr an gesunden, zumeist pflanzlichen Fetten anzuraten. Auch von mehr Eiweiß bleibt man länger satt. Wichtig ist auch eine große Portion Gemüse und Salat auf dem Teller. Das vorbeugende Prinzip dieser MindCarb Ernährung funktioniert sogar schon ohne Gewichtsreduktion, die diese schmackhaft sättigende Kost aber häufig begleitet.

 

MindCarb® GmbH & Co KG
Prof. Dr. med. Helene von Bibra

Stelznerstr. 7
81479 München

info@mindcarb.com

u

Noch Fragen?

oder schreibe uns eine kurze Nachricht